Aktuell und Informativ
       

                                          

Termine der Kreisgruppe 2018


Ergebnisse Wurfscheibenschießen 2018 auf dem Schießstand Diana siehe Schießwesen



30. Bayerischer Landeswettbewerb im Jagdhornblasen: Ebersberger Jagdhornbläser wieder erfolgreich!
Die Ebersberger Jagdhornbläser konnten auf dem Bay. Bläsertag am 23.6. in Dinkelsbühl ihre Erfolgsserie fortsetzen und
haben wiederum Gold erreicht. Damit belegen unsere Bläser den 10. Platz in Bayern; ein toller Erfolg!





Ergebnisse Kugelschießen Miesbach 2018 siehe Schießwesen



Hege- und Naturschutzschau 2018 in Grafing (Bilder: ©kgebe)

Ebersberger Trophäen

1. Vorsitzender Konrad Metzger und
Dr. Swantje Schlederer mit dem Preisträger 2018 der Ebersberger Arche Christian Mainzl

Prof. Dr. Vocke überreicht Dr. Swantje Schlederer die St. Eustachius Medaille des BJV für ihre Förderung des Naturschutzpreises "Ebersberger Arche"


2. Vorsitzender Dr. K. Gomaa bedankt sich bei
Landrat Niedergesäß für die Spende des Landkreises

Ehrung für langjährige Mitarbeit in der Kreisgruppe: Klaus Witt, Monika Otter, Andrea Terbeck, Dr. Oliver Peschel



Ehrungen unserer langjährigen Mitglieder und Bläser




Terminplanung 2018  BJV Kreisgruppe Ebersberg

Datum
Uhrzeit
Veranstaltung
Veranstaltungsort

Teilnehmerkreis
06.10.2018
9:00 Uhr
- 13:00 Uhr
Kipphasenschießen
Diana Kirchseeon
Meldeschluß 11:00 Uhr

Mitglieder der KG

28.10.2018
9:00 Uhr
- 13:00 Uhr
Laufender Keiler
Miesbach
Meldeschluß 11:00 Uhr

Mitglieder der KG

03.11.2018
18:00 Uhr
19:30 Uhr
Hubertusfeier Gelting
Hubertusmesse Kath. Kirche Gelting
Hubertusfeier Bürgerhaus Pliening

Mitglieder der KG und Gäste



      
Afrikanische Schweinepest (ASP): Feststellung der ASP bei einem Wildschwein in der Tschechischen Republik

        Um eine Einschleppung der ASP nach Deutschland möglichst rasch erkennen und ggf. Vorsorgen zu können,
        bittet das Veterinäramt, Landratsamt Ebersberg in den folgenden Punkten dringend um Mithilfe:     

  • um eine verstärkte Meldung verendeter oder krank angesprochener Wildschweine sowie die Meldung von Anstiegen
    der beobachteten Fallwildzahlen in einzelnen Revieren an das Veterinäramt und die Jagdbehörde,

  • um eine verstärkte Untersuchung von verendeten, verunfallten oder krank angesprochenen Wildschweinen (Fallwild) auf ASP;
    wenden sie sich in dieser Angelegenheit an das Veterinäramt, falls sie Fragen bzgl. der Organisation/Abtransportes
    von Wildschweinen (auch Teilen davon) haben,

  • auf die Einhaltung der üblichen Hygienemaßnahmen bei der Wildschweinjagd (Aufbruchmaterial, Desinfektionsmaßnahmen),
    insbesondere wenn Schweinehalter gleichzeitig auch Jäger sind, wird hingewiesen,

  • um ein noch besseres Bild von der aktuellen Lage zu erhalten, würde sich das Veterinäramt freuen, wenn noch weitere
    Schwarzwildjäger Blutproben von erlegtem Schwarzwild zur Untersuchung auf Schweinepest und Aujeszkysche Krankheit (AK)
    liefern würden.